Freitag, 26. März 2010

Ja, ich bin ein Vorstehhund!

Heute hat Frauchen mit mir das Vorstehen geübt. Und wie es sich für einen richtigen Bracco gehört, habe ich das natürlich super gemacht. Frauchen hatte ein Spielzeug an einer Angel, wenn ich einfach drauf zu gestürmt bin, hat sie es weggezogen. Sobald ich stehen geblieben und vorgestanden bin, blieb das Spielzeug liegen. Und wenn ich lange genug ausgehalten habe, durfte ich es mir holen. Das war echt ein tolles Spiel. Frauchen sagt, ich bin ein Naturtalent, und dass sie richtig stolz ist auf mich!

Außerdem wollte ich heute noch mal erzählen, wie mein Frauchen mit mir so Sachen übt, die jeder Hund können sollte. Ich erkläre mal Sitz, Platz und Leinenführigkeit.
Also Sitz ist ganz einfach. Wenn sie ein Leckerli in der Hand hat, dann hält sie es einfach über meinen Kopf. Weil ich dann nach dem Leckerli gucke, geht mein Po automatisch runter. Dazu sagt Frauchen dann "Sitz" und zeigt ihr Handzeichen dazu. Sie sagt, erst wenn wir das mindestens 2000 Mal gemacht haben, kann ich das Wort mit der Handlung verknüpft haben. Das ist bei allen Sachen so, die ich lernen muss. Deswegen üben wir auch jeden Tag ganz viel. Ich muss mir mein Futter immer erarbeiten. Das macht aber auch Spass, und ist nicht so langweilig wie aus dem Napf fressen.
Für das Platz lockt mich Frauchen erst ins Sitz und dann nimmt sie die Hand mit einem Leckerli vor meine Nase und geht damit langsam auf den Boden. Ich will natürlich mit geringstem Energieaufwand an das Futter kommen und deswegen geht dann mein Oberkörper auch auf den Boden. Dazu sagt sie dann "Platz". Ganz einfach, oder?
Und jetzt noch schnell zur Leinenführigkeit. Weil das ganz wichtig ist. Am Anfang fand ich die Leine ganz doof. Deswegen hab ich, wenn Frauchen mich angeleint hat, immer was leckeres bekommen. Auch in der Wohnung. Danach haben wir dann mit dem Training angefangen. Immer wenn ich brav neben ihr gelaufen bin, habe ich nette Worte und manchmal auch ein Leckerchen bekommen. Wenn ich nach vorne ziehe, dann bleibt Frauchen stehen. Dann muss ich mich umdrehen, und wenn die Leine wieder locker ist, gehts weiter. Das habe ich auch schon ganz gut drauf. Eigentlich eine einfache Übung. Frauchen sagt immer, dass viele Herrchens und Frauchens das nicht konsequent machen, und deswegen der Hund dann zieht. Wenn ich einmal Erfolg damit hätte, würde ich das auch weiter versuchen, geht ja viel einfacher als immer das blöde stehen bleiben und umdrehen und so. Aber ich komme ja nicht drum rum, und so wird das mit dem an der Leine laufen schon immer besser.
Viele Grüße
Deine Bertha

Kommentare:

  1. Sach mal Bratscho: was ist eigentlich mit Herrchen. Ich hör immer nur Frauchen...

    AntwortenLöschen
  2. Hello !!!
    I have put the link for Bertha's BLOG on our BLOG. So we will keep up to date. BIG kisses from Zuidermeer for Pia Lotta alias Bertha!

    AntwortenLöschen
  3. Sach mal Bertha, passiert nix mehr oder ist Frauchens Computer kaputt???
    :-D

    AntwortenLöschen